Standesamt Wiesbaden

Am belebten Schlossplatz gegenüber des Hessischen Landtags befindet sich im Alten Rathaus das Standesamt Wiesbaden. Während das übergeordnete Dezernat für Ordnung, Bürgerservice und Grünflächen sowie die meisten anderen Ämter in Verwaltungsbüros am Rand der City angesiedelt sind, dürfen Brautpaare hier die schönste Seite Wiesbadens genießen.

Das älteste Gebäude der Innenstadt erstrahlt nach umfangreichen Renovierungsarbeiten im Jahr 2002 in neuem Glanze. Der etwa 35 Quadratmeter große, helle Trausaal bietet Platz für bis zu 40 Personen. Steigt man die Stufen vor dem Alten Rathaus hinab, gelangt man direkt an den historischen Marktbrunnen, eine beliebte Kulisse um auf das frisch gebackene Ehepaar anzustoßen.

Wenn der nassauische Löwe dann noch seine Fontänen anspringen lässt, ist das Eheglück perfekt.

Auch jede der acht Ortsverwaltungen Biebrich, Bierstadt, Breckenheim, Delkenheim, Dotzheim, Kastel/Kostheim, Naurod und Nordenstadt verfügt über ein eigenes Standesamt mit separatem Trausaal.

Darüber hinaus stehen in Wiesbaden 15 besondere Trauorte außerhalb der Standesämter zur Auswahl. Egal wofür das Hochzeitsherz schlägt, hier können Heiratswillige aus den Vollen schöpfen. Wer es besonders ausgefallen mag, lässt sich in den Sommermonaten Juli und August in der Neorbergbahn trauen. Während der Zeremonie hält die Bahn an, so dass die Hochzeitsgesellschaft eine einmalige Aussicht auf ganz Wiesbaden genießen kann.

Einen sogar noch atemberaubenderen Panoramablick erhalten Sie im gleichnamigen Saal des Berggasthofs Kellerskopf. Auf 474 Metern Höhe wird Ihre Ehe gefühlt im (siebten) Himmel geschlossen. Liebhaber eines prunkvoll-edlen Ambientes kommen dagegen im Kurhaus Wiesbaden auf ihre Kosten. Für Trauungen wird dort der 100 Quadratmeter große Salon Fjodor Dostojewski bereitgestellt. Im Anschluss lädt der angrenzende Kurpark zu ausgiebigen Fotoshootings oder zum Flanieren ein.

Einen ähnlichen Geschmack bedient Schloss Biebrich, das durch seine Lage am Rheinufer gleichzeitig einen idyllischen Charme versprüht. Hier geben Sie sich das Ja-Wort in der lichtdurchfluteten Rotunde mit Blick auf den Schlosspark, wo Sie Ihre Gäste im Anschluss zum Sektempfang begrüßen können.

Als eins der fortschrittlichsten Standesämter im Rhein-Main-Gebiet bietet Wiesbaden auf seinen Webseiten nicht nur ausführliche Informationen zu allen verfügbaren Trauorten, sondern auch die Möglichkeit Terminvereinbarungen und die Reservierung von Trauterminen in einen Online-Kalender selbst vorzunehmen. Auch über organisatorische Details, zum Beispiel welche Urkunden Sie für die Anmeldung der Eheschließung benötigen, gibt das ausführliche Internetangebot Aufschluss.

Hochzeit Wiesbaden

Wenn Sie in Wiesbaden heiraten möchten, haben Sie ein gutes Händchen beweisen.
Als eins der ältesten Kurbäder Europas versprüht die hessische Landehauptstadt pure Eleganz. Da während des Zweiten Weltkriegs wesentlich weniger zerstört wurde als in anderen Teilen Deutschlands, erinnern die prunkvollen Jugendstil-Fassaden im Stadtkern an den Glanz früherer Zeiten.

Nur wenige Kilometer außerhalb der City sind Sie dagegen bereits mitten im Grünen. Entsprechend groß ist auch die Auswahl an traumhaften Hochzeitslocations. Das Standesamt Wiesbaden bietet neben seinem Hauptsaal im Alten Rathaus zahlreiche außergewöhnliche Trauorte an. Darunter das Chausseehaus, ein Ausflugsrestaurant, das sich auf die Ausrichtung von Hochzeiten, Geburtstagen und Weihnachtsfeiern spezialisiert hat.

Inmitten des Naturparks Rhein-Main können Sie sich hier sogar in einem Pavillon auf der Terrasse das Ja-Wort geben. Informationen zu den Trauterminen erhalten Sie auf den Internetseiten des Standesamts Wiesbaden oder bei der Ortsverwaltung Dotzheim. Gerne können Sie Ihre Gäste im Anschluss an die Trauung auch zu einem Sektempfang oder zur Feier vor Ort einladen. Egal ob im kleinen oder großen Kreis, das Chausseehaus verfügt über die passenden Räumlichkeiten für jede Hochzeitsgesellschaft.

Heiraten in Wiesbaden

Selbstverständlich gibt es darüber hinaus noch weitere besondere Trauorte in und um Wiesbaden. So können Sie beispielsweise auch im Jagdschloss Platte, Museum Castellum, Heimatmuseum Erbenheim oder in der Pfarrscheune Medenbach den Bund fürs Leben schließen. Zudem verfügt jede der acht Wiesbadener Ortsverwaltungen über einen stilvollen Trausaal.

Planen Sie eine kirchliche Hochzeit? Für evangelische Brautpaare ist die neugotische Marktkirche im Stadtzentrum besonders empfehlenswert. Angehende Eheleute, die dem katholischen Glauben angehören, können in der nicht minder schönen und ebenfalls zentral gelegenen Kirche St. Bonifatius vor den Altar treten.

Sie möchten Ihr rauschendes Fest nicht in einfach in einem Tagungshotel, sondern im individuellen Rahmen genießen? Verständlich! Wiesbaden kann mit einer Vielzahl an freien Hochzeitslocations nahezu jeder Stilrichtung aufwarten. Im Gegensatz zu einem Restaurant oder Hotel können Sie Ihre Hochzeitsträume in solchen Veranstaltungsräumen ohne eigene Gastronomie uneingeschränkt ausleben.

Ein externer Caterer sorgt dabei nicht für das leibliche Wohl Ihrer Gäste, sondern auch für die erforderliche Ausstattung und das Servicepersonal. Wenn Sie eine kreative Ader haben, können Sie das Blumen- und Dekorationskonzept selbst ausarbeiten und umsetzen. Oder Sie beauftragen einen Floristen Ihres Vertrauens. Inspirationen erhalten Sie auf einer der vielen Hochzeitsmessen, die immer zwischen Oktober und Januar im Rhein-Main-Gebiet veranstaltet werden.

Egal ob Sie ein klassisches, moderne oder extravaganter Ambiente bevorzugen, in Wiesbaden sind Sie bestens aufgeboben. Und sollten Sie dort nicht fündig werden, so wartet sicherlich im benachbarten Mainz die passende Hochzeitslocation auf Sie.

Jetzt Kontakt aufnehmen