Standesamt Bonn

Mitten in der beschaulichen Bonner Innenstadt, gerahmt von unzähligen kleinen Cafés und Geschäften, liegt der Vorplatz des historischen Rathauses.

Über die ehrwürdig anmutende, goldene Treppe erreichen Sie das geschichtsträchtige Foyer des Rathauses. Viele berühmte Vertreter der Politik, Kultur und Wirtschaft haben sich hier schon die Hand geschüttelt. Viele solche Leute und aber auch ganz einfache, haben hier ihre Personenstandsurkunden erhalten.

Und aus Verlobten werden immer wieder glückliche Eheleute. So treffen sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft unter diesem Dach und auf diesem Platze. Es gibt wohl kaum einen erhabeneren Ort für eine Eheschließung in der Region.

Der Ort der Wahl bleibt für viele darum das Alte Rathaus. Doch darüber hinaus bietet Ihnen die Stadt Bonn eine ganze Reihe besonderer Trauzimmer an, einige gar außergewöhnliche Orte für Ihre individuelle Eheschließung. In den sogenannten Ambiete-Trauorten wäre es sogar möglich, standesamtlich zu heiraten und im Anschluss zu feiern, ohne die Location wechseln zu müssen. Während die Anmeldung der Eheschließung zwar frühestens 6 Monate vor dem Wunschtermin möglich ist, können Sie Ihren Wunschtermin und Ihr Trauzimmer sogar schon bis zu 9 Monate vorher reservieren lassen.

Überdies sind in Bonn Samstagseheschließungen möglich, sodass sich keiner Ihrer Gäste freinehmen muss und alle sich in entspannter Atmosphäre voll und ganz Ihnen als Brautpaar widmen können. Es gibt also wesentlich mehr, als nur einen Grund, in dieser wunderschönen Stadt zu heiraten.

Für die Anmeldung zur Eheschließung müssen Sie jedoch zunächst auf das Standesamt in Bonn in der Thomas-Mann Straße. Das ist für alle zukünftigen Brautpaare zuständig, die in Bonn leben, unabhängig davon in welchem Stadtbezirk Sie leben oder getraut werden möchten.

Welche Urkunden und Dokumente Sie zur Anmeldung mitbringen müssen, können Sie beim online Bürgerservice auf der Website der Stadt Bonn einsehen. Obligatorisch sind normalerweise Pass und Geburtsurkunde. Sollten Ihnen noch Urkunden oder Dokumente fehlen, wie zum Beispiel eine beglaubigte Abschrift aus den Personenstandsurkunden, können Sie diese direkt online anfordern.

Fragen Sie im Zweifel unbedingt nach, zunächst telefonisch und bei Bedarf in einem persönlichen Beratungsgespräch. Wenn Sie ein Kind in die Ehe mitbringen, benötigen Sie neben Ihrer Geburtsurkunde und der Geburtsurkunde Ihres Partners natürlich die Geburtsurkunde Ihres Kindes. Besonders aber wenn einer der angehenden Eheleute nicht der deutschen Staatsbürgerschaft habhaft ist, können die Bedingungen stark variieren. Welche Äquivalente zu deutschen Personenstandsurkunden, wie der Geburtsurkunde, Sie auftreiben und eventuell ergänzen müssen, hängt auch von den Gesetzesmäßigkeiten im anderen Staate ab.

Am Besten beschreiten Sie diese ersten Schritte mit ihrem Verlobten oder ihrer Verlobten zusammen. So ist alles übersichtlicher und klarer für Sie beide. Auch den Termin zur Anmeldung sollten Sie gemeinsam wahrnehmen. Und natürlich ist es wichtig, dass Sie sich an diesem Tag schon für ein Trauzimmer in Bonn entschieden haben.

Hochzeit Bonn

Die Trauzimmer in Bonn sind wie erwähnt sehr divers, und für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein. Fragen Sie sich in Ruhe, was Ihnen wichtig ist, und denken Sie dabei ruhig ein wenig quer. Sollten Sie direkt nach der Trauung stimmungsvolle Fotos auf einer der vielen Bonner Kirschblütenalleen machen wollen, können Sie einen Stadtplan zur Hand nehmen und sich darüber informieren, welche Ambiente-Trauzimmer in direkter Nähe zu einer der tollen Straßen liegt. In Frage kommen könnte etwa die Godesburg oder die Villa Hammerschmidt. Erkundigen Sie sich bei dem Bürgerservice.

Aber auch eine standesamtliche Eheschließung auf einem Boot, das auf dem Rhein fährt, während Sie sich das Ja-Wort geben, könnte Ihren großen Moment noch einzigartiger machen und Ihre Gäste in feierliche Stimmung versetzen. Ebenfalls nicht direkt ein „Trauzimmer“-Angebot, aber eine außergewöhnlich romantische Idee wäre eine Eheschließung der Bönnschen Bimmel. In der alten Straßenbahn können Sie heiraten, während Sie und Ihre Liebsten durch die schönsten Ecken Bonns fahren. Ist die Eheurkunde unterschrieben und das Ja-Wort gegeben, können die Korken knallen und Ihnen und Ihren Gästen wird noch ein kulinarisches Highlight geboten.

Falls Sie keinen Ambiente-Ort gebucht haben, wird es stattdessen mit einem Hubkonzert vom Trauzimmer noch zur Feier gehen. Nachdem Sie sich geküsst haben und der Standesbeamte Ihnen Ihre Personenstandsurkunden zurückgegeben hat, sind Sie zwar endlich verheiratet. Aber die Hochzeit ist damit noch nicht vorbei. Auch Ihre Freunde möchten schließlich Ihren neuen Ring bewundern und auf Ihr großes Glück mit Ihnen anstoßen.

Haben Sie bereits eine geeignete Hochzeitslocation im Blick? Steht der Termin schon fest und wissen Sie grob, wie viele Gäste Sie einladen möchten, wird es normalerweise höchste Zeit, dass Sie sich auf die Suche begeben. Viele planen dafür etwa ein Jahr im Voraus ein.

Wer lieber ganz klein und bescheiden heiraten möchte und nur mit dem Partner zum Amt geht, um hinterher in trauter Zweisamkeit ein Gläschen Sekt zu genießen, hat natürlich den ganzen Stress rund um die Locationsuche und Planung des großen Tages nicht. Sie können sich beim Online-Bürgerservice einfach über die Öffnungszeiten des Standesamtes informieren und welche Personenstandsurkunden Sie benötigen und das Abenteuer kann beginnen.

Alle anderen müssen früher aufstehen. Da eine Eheschließung häufig jedoch in einem größeren Rahmen gefeiert wird, als ein Geburtstag und viel viel festlicher, ist es gar nicht so leicht, eine passende Location für die eigene Hochzeitsfeier zu finden. Wo und wie möchten Sie heiraten? Gehen Sie keine Kompromisse ein!

Heiraten in Bonn

Wenn Sie all Ihre Personenstandsurkunden beisammen und das Trauzimmer oder den Ort für Ihre Eheschließung gefunden haben, kommen endlich die zahlreichen vergnüglichen Kleinigkeiten, die eine Hochzeitsplanung so langwierig und intensiv und eine Hochzeit so besonders machen. Bankett, Musik und das Programm gilt es jetzt vorzubereiten. Vergessen Sie auch nicht die Einladungen, damit Sie nicht alleine heiraten müssen und einen Fotografen, damit Ihr besonderer Tag für immer festgehalten wird.

Für mehr Inspiration und Ratschläge, holen Sie sich einen Hochzeitsplaner, besuchen Sie Hochzeitsmessen oder bemühen Sie das Internet. Auch Ihre Standesbeamten, bei gegenseitiger Sympathie, können Ihnen womöglich Tipps und Geheimtipps geben. Sie haben jeden Tag beruflich mit Heiratswilligen aus Bonn zu tun und dürften überaus neutral sein. Noch ein Grund, nun schnell nach Ihrer Geburtskunde zu suchen, und der Geburtsurkunde Ihres oder Ihrer Verlobten, und einen Termin für die Anmeldung zu vereinbaren.

Rückt der große Tag dann immer näher, können Sie noch einmal Kontakt mit Ihrem Standesbeamten auf nehmen. Die- oder derjenige bespricht gerne mit Ihnen kleine Besonderheiten, die Sie gerne mit in die Zeremonie aufnehmen würden oder vielleicht auch eine bewegende Geschichte, die in der Ansprache nicht fehlen sollte.

Ob prunkvoll, bodenständig oder exklusiv: Ihre Hochzeit wird für Sie ein bedeutungsvoller Tag, der Ihnen und Ihren Gästen für immer in Erinnerung bleiben wird.

Jetzt Kontakt aufnehmen