Standesamt Krefeld

Haben Sie sich vor kurzem verlobt und soll es nun weiter gehen? Zunächst einmal gratulieren wir Ihnen von Herzen!

Um Ihre Eheschließung vorzunehmen, müssen Sie zunächst eine Eheanmeldung vornehmen. Früher nannte man dies: „ein Aufgebot“ bestellen. Dies kann ab dem Stichtag sechs Monate vor Ihrer Eheschließung erfolgen. Innerhalb dieses Zeitraums sollten Sie schnell sein, wenn Sie besondere Ansprüche haben. Insbesondere gilt dies in dem Fall, dass Ihre Hochzeit in die Hochsaison, also in die Sommermonate fällt.

Trotzdem ist es vielleicht noch nicht der Zeitpunkt, schon einmal nach Ihren alten Urkunden zu suchen…

Wenn Sie derzeit also langsam oder auch ganz stürmisch versuchen, mit der Planung zu beginnen, sind Sie bestimmt schon das eine oder andere Mal schon überfordert gewesen. Die Angebote sind zahlreich. Die Ideen sprießen nur so, und vielleicht sind nicht alle umsetzbar. Aber jeder will Ihnen alles verkaufen. Wir möchten Sie darum nicht überfordern.

Doch selbst der Bürgerservice Krefeld, bietet Ihnen mehr, als nur Urkunden auszustellen. Und vielleicht kann Ihnen ein kleiner Überblick dahingehend, dabei helfen, so einiges andere zu sortieren.

Das Standesamt Krefeld gibt Ihnen etwa die Gelegenheit, sich auch abseits vom prächtigen Rathaus und außerhalb der üblichen Öffnungszeiten trauen zu lassen. Wenn Sie sich in Krefeld auf die Suche nach einer passenden Location für Ihre Hochzeit begeben, werden Sie historische Mühle oder alte Burgen, sowie grüne Wiesen und weite Felder in Krefeld finden.

Ihre Eheschließung kann beispielsweise in einer historischen Burg stattfinden, in einem besonderen Rahmen für Ihre Standesamtliche Trauung. Anstatt also vom Rathaus Amt in der Rheinstraße mit großem Aufgebot und Hupkonzert durch die halbe Stadt zu Ihrem Festsaal zu fahren, können Sie beides ganz einfach miteinander verbinden. Zu den jüngeren Neueröffnungen einiger Trauorte des Standesamtes Krefeld, gehören auch rollende Gefährte. Um Ihre „Reise ins Ehe-Glück“ zu unterstreichen, können Sie sich in einer historischen Krefelder Eisenbahn oder Straßenbahn das Ja-Wort geben. Vorbei an besonderen Wahrzeichen der Stadt, werden Sie nicht nur getraut, sondern Sie erhalten während einer etwa 45-Minütigen Fahrt auch einen Eindruck der Stadt Krefeld. Besonders schön, wenn Sie sich in Krefeld kennen und lieben gelernt haben und beim Heiraten an all den Orten vorbei fahren, die Sie mit gemeinsamen Erinnerungen verbinden.

Sie haben eine besondere Affinität zur Musik? Das Haus Sollbrüggen, welches ehemals das Anwesen eines Krefelder Unternehmers war, ist heute eine bekannte Musikschule in Krefeld und bietet Ihnen die Möglichkeit in wunderschönen und historischen Sälen mit bis zu 30 Gästen zu heiraten. Im Anschluss können Sie einen unvergesslichen Spaziergang mit all Ihren Gästen in der einzigartigen angrenzenden Parkanlage machen oder die Zeit nach der Trauung für romantische Fotos im Grünen nutzen. Klingt das für Sie nicht auch nach dem Beginn einer wunderbaren Ehe?

Hochzeit in Krefeld

Mittwochs und Freitags gibt es Eheanmeldungen nur auf Termin. An den anderen drei Wochentagen können Sie einfach innerhalb der Öffnungszeiten vorbei schauen. Wir empfehlen aber, um Wartezeiten zu vermeiden, eine Terminvereinbarung für die Terminvereinbarung Ihres Startes in die Idee anzustreben. Bei einer Eheanmeldung ist es immerhin üblich und gerne gesehen, dass beide Partner erscheinen. Sollte einer von Ihnen dringend verhindert sein, muss die erscheinende Person zu den Urkunden eine Vollmachtserklärung dabei haben. Falls zufällig die künftige Braut schwanger ist, können Sie bei dieser Gelegenheit direkt eine Vornamenserklärung vom Bürgerservice mitnehmen.

Bei Ihrem Termin sollten Sie darauf achten, dass Sie alle benötigten Urkunden zur Einreichung dabei haben, sodass Ihr Trautermin reibungslos für Ihre Hochzeit reserviert werden kann. Erst nach der erfolgreichen Anmeldung ist das nämlich überhaupt möglich. Vergessen Sie nicht, dass es nur noch eine Frage von sechs Monaten ist.

Welche Unterlagen Sie genau benötigen, erfahren Sie auf den Internet-Seiten des Bürgerservice. Verschiedene Ämter Ihrer Stadt, auch das Rathaus, stehen Ihnen für die Ausstellung der benötigten Urkunden zur Verfügung.

Falls Ihre Geburtsurkunde Ihnen abhanden gekommen ist, können sie diese direkt bei ihren Standesbeamten beantragen. Selbiges gilt für alte Heiratsurkunden mit Aufhebungsvermerk und, falls Sie bereits verwitwet sind, für die Sterbeurkunde. Bei Unklarheiten, in Bezug auf diese diversen Unterlagen und Urkunden, sollten Sie sich telefonisch an Ihre Standesbeamten wenden, da dies mit Ihren bisherigen Familienverhältnissen und Ihrer Herkunft zusammenhängt.

Die meisten Urkunden, die auch so heißen, gibt es bei genau diesem Amt. Nicht nur das erste mal, sondern auch immer dann, wenn Urkunden verloren gehen. Natürlich nicht nur für die alte Heiratsurkunde oder Sterbeurkunde, sondern auch für die Urkundenausstellung nach der Hochzeit sind natürlich die Standesbeamten zuständig. Sie stelle Ihnen eine Heiratsurkunde aus, die Sie nach der Trauung bei diversen Behörden und Institutionen zur Bestätigung Ihrer Eheschließung einreichen müssen. Weiterhin ist das Standesamt natürlich auch für die Erstellung von Lebenspartnerschaftsurkunden zuständig.

Beim Bürgerservice auf der Städtischen Homepage, können Sie sich über die Möglichkeiten in Krefeld informieren und sich einen ersten Einblick verschaffen, welche Trauorte für Sie in Frage kommen könnten. Möchten Sie Ihre Trauung lieber im kleinen Familienrahmen in einem Krefelder Rathaus umsetzen? Oder heiraten Sie lieber an einem der beliebten Orte und Wahrzeichen der Stadt Krefeld und entscheiden sich für eine Hochzeit in einem Krefelder Jagdschloss oder eine historische Burg? Ziehen Sie auch das Stadtpalais in Betracht!

Sollten Sie sich bereits dazu entschieden haben, Ihre Hochzeit in Krefeld zu feiern, haben Sie in jedem Fall eine gute Wahl getroffen, denn Krefeld hat wie bereits erwähnt einige der schönsten Trauorte der Region zu bieten. Spätestens nach Ihrer Eheanmeldung sollten Sie sich an die weitere Planung machen. Wird es einen Location-Wechsel geben?

Heiraten in Krefeld

Heiraten Sie dort, wo noch keiner Ihrer Freunde oder Bekannten zuvor geheiratet hat und lassen Sie sich überraschen, welche Möglichkeiten Ihnen das Krefeld zur Umsetzung Ihrer Hochzeit bietet. Nach Ihrer Trauung gönnen Sie sich mit Ihren Gästen eine entspannte oder lebendige Hochzeitsfeier, die Ihr Herz noch einmal höher schlagen lässt. Nachdem Sie vielleicht standesamtlich bereits in einem historischen Rahmen geheiratet haben, entscheiden Sie sich für eine Hochzeitsfeier im Grünen, beispielsweise für die Eventlocation Stadtwaldhaus mitten im Krefelder Stadtwald oder eine Location am Elfrather See.

Alternativ beginnen Sie Ihre Ehe bei und nach der Trauung in der historischen Eisenbahn und entführen Ihre Gäste in ein französisches Ambiente in das Chopelin, einem französischen Restaurant. Verzaubern Sie Ihre Gäste bei einem Glas französischen Rotwein und mit Ihrer persönlichen Hitliste französischer Chansons. Oder Sie entscheiden sich eben doch, mit dem Rathaus, für einen Klassiker, der sich bewährt hat.

Wie Sie auch auswählen: Wir sind uns sicher, Ihre Planung wird erfolgreich sein, Ihre Eheschließung märchenhaft, und Ihre Ehe ewig. Gönnen Sie sich bei der Planung darum ruhig ein paar Pausen und genießen Sie weiterhin romantische Abende zu zweit. Freuen Sie sich darauf, miteinander und Ihren Gästen, bald einen der schönsten Tage in Ihrem Leben zu verbringen, Ihre Hochzeit in Krefeld und der Region.

Wir freuen uns mit Ihnen!

Jetzt Kontakt aufnehmen