Standesamt Dortmund

Dortmund ist Ihre Heimat und Sie möchten sich in der ehemaligen Welthauptstadt des Bieres das Ja-Wort geben? Im nordöstlichen Teil des Ruhrgebiets befindet sich die Großstadt Dortmund mit ihren rund 580.000 Einwohnern.

Zwischen dem Dortmunder U, dem Signal-Iduna-Park als Spielstätte des Fußball-Erstligisten, dem idyllischen Fredenbaumpark und dem Westenhellweg als Einkaufszone warten jede Menge besondere Orte auf Heiratswillige.

Neben zahlreichen Hochzeitslocations bietet auch das Standesamt die Trauung an verschiedenen Orten an.

Standesamt in Dortmund

Ihr erster Schritt auf dem Weg zur Eheschließung führt Sie zum Standesamt Dortmund. Hier können Sie sechs Monate vor dem von Ihnen gewünschten Trauungstermin die so genannte Anmeldung der Eheschließung vornehmen.

Früher war dieser Vorgang unter der Bezeichnung „Aufgebot bestellen“ bekannt. Sie haben bereits vorab online und telefonisch die Möglichkeit, einen Termin für die Anmeldung der Eheschließung bei der zuständigen Behörde zu vereinbaren. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine Terminvergabe für die Trauung, sondern lediglich eine Terminvergabe zur Anmeldung. Diese frühzeitige Terminvereinbarung erspart Ihnen Wartezeiten bei der Behörde und macht den Besuch für Sie planbar.

Nach aktueller Gesetzeslage ist es zwingend erforderlich, dass beide Personen bei der Anmeldung persönlich anwesend sind. Sollte das aus wichtigen Gründen nicht möglich sein, ist es im Ausnahmefall zulässig, dass eine Person mit entsprechender Vollmacht die Anmeldung in Dortmund alleine übernimmt. Die verhinderte Person muss das persönliche Vorsprechen jedoch zu einem späteren Zeitpunkt zwingend nachholen. Für die Anmeldung suchen Sie das Standesamt am Friedensplatz 5 in 44135 Dortmund (Tel.: 0231 – 50-13331) auf. Ohne vorherige Terminvereinbarung müssen Sie die Öffnungszeiten beachten. Das Standesamt hat montags, dienstags und donnerstags jeweils zwischen sieben und zwölf Uhr geöffnet.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Standesamtliche Trauung in Dortmund

Zur Anmeldung der Eheschließung in Dortmund benötigen Sie einige Unterlagen. Dazu gehören ein gültiger Personalausweis oder Reisepass. Deutsche Staatsbürger weisen damit bereits automatisch ihre Staatsangehörigkeit nach. Für Bürger anderer Länder ist ein gesonderter Nachweis über die Staatsangehörigkeit erforderlich. Zudem müssen ein Nachweis der Abstammung erbracht und Geburtenregisterauszüge aller Kinder vorgelegt werden. Sollten Sie oder Ihr Partner bereits eine frühere Ehe geschlossen haben, ist zudem der Nachweis über die Scheidung mitzubringen. In Einzelfällen können einige dieser Dokumente auch nachgereicht werden. Außerdem gibt es Sonderregelungen bei Eheschließung Minderjähriger mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten, bei Eheschließungen zwischen Personen mit ungeklärtem Aufenthaltsstatus und einigen weiteren Einzelfällen. Genauere Informationen dazu erteilen Ihnen die Mitarbeiter des Standesamtes Dortmund.

Hochzeit in Dortmund

Als Bürger der Stadt Dortmund entscheiden Sie selbst, in welcher Location Sie sich das Ja-Wort geben möchten. Die Wahl des Trauzimmers ist nicht an den aktuellen Wohnort gebunden. Es ist daher auch Bewohnern des Bezirks Hörde möglich, im Rathaus der Innenstadt zu heiraten oder sich als Bürger Aplerbecks im Hoesch Museum das Ja-Wort zu geben. Bei der Anmeldung der Eheschließung müssen Sie jedoch bereits den von Ihnen ausgesuchten Ort angeben. Die Kosten hierfür hängen vom Termin der Eheschließung und dem Ort ab. Lassen Sie sich vorher ausreichend Zeit, den für Sie idealen Ort für die Trauung zu finden. Um bereits einen Eindruck vom Ambiente zu erhalten, kann es durchaus sinnvoll sein, einige der Locations vorab zu besuchen und sich dort umzusehen. Legen Sie hierzu eine Wunschliste mit den von Ihnen favorisierten Orten an und nehmen Sie sich die Zeit für eine Ortsbesichtigung.

Ihr Bauchgefühl wird Ihnen sicherlich sagen, welche Hochzeitslocation perfekt zu Ihnen passt. Ebenso kann es sinnvoll sein, sich bei befreundeten Paaren über deren Erfahrungen zu erkundigen. Vielleicht haben diese Insidertipps für Sie und erleichtern Ihnen dadurch die Wahl eines Ortes für Ihre Trauung.

Über das gesamte Stadtgebiet von Dortmund verteilen sich die Trauzimmer des Standesamtes. Sie befinden sich vorwiegend in den Bezirksverwaltungen der Dortmunder Stadtbezirke. Dazu gehören:

  • das Alte und Neue Rathaus in der Innenstadt
  • Bezirksverwaltungsstelle Aplerbeck
  • Bezirksverwaltungsstelle Brackel
  • Bezirksverwaltungsstelle Eving
  • Bezirksverwaltungsstelle Hörde
  • Bezirksverwaltungsstelle Hombruch
  • Trauzimmer der Bezirksverwaltungsstelle Huckarde
  • Bezirksverwaltungsstelle Lütgendortmund
  • Bezirksverwaltungsstelle Mengede
  • Bezirksverwaltungsstelle Scharnhorst

Neben den Trauzimmern in den Bezirksverwaltungsstellen bietet das Standesamt Dortmund zu ausgewählten Zeiten auch Ambientetrauungen an. Diese finden an besonderen Orten in Dortmund statt und können gegen einen Aufpreis gebucht werden. Derzeit gehören zu den Ambientetrauorten in Dortmund folgende Locations:

  • Altes Hafenamt
  • historisches Hansa-Sudhaus
  • Dachterrasse des Dortmunder U
  • Flughafen Dortmund
  • Haus Rodenberg
  • Haus Schulte-Witten
  • Hoesch Museum
  • Industriedenkmal Kokerei Hansa
  • Kapelle Wischlingen
  • Café balou im Kulturzentrum balou e.V.
  • Museum für Kunst und Kulturgeschichte
  • Motorschiff Santa Monika
  • Schloss Westhusen
  • Signal-Iduna-Park
  • Torhaus Rombergpark
  • Zeche Zollern II/IV

In einigen der genannten Locations kann es zu langen Wartezeiten bei der Terminvergabe kommen, da die Nachfrage heiratswilliger Paare besonders groß ist. Es lohnt sich daher die frühzeitige Rücksprache mit den Verantwortlichen der Location.

Heiraten in Dortmund

Während es an den Ambientetrauorten meistens auch möglich ist, die Feier im Anschluss an die Trauung abzuhalten, benötigen Paare nach der Trauung im Standesamt eine Hochzeitslocation in Dortmund. Über das gesamte Stadtgebiet verteilen sich eine Vielzahl von Festräumen und Eventlocations, die Sie für Ihre Feier buchen können. Besonders preiswert sind die Angebote von Vereinsheimen. Allerdings besteht vor Ort meistens kein Angebot für gastronomische Planungen und das Hochzeitspaar muss sich vorab um die Verpflegung der Gäste selbst kümmern. Andere Locations stellen nicht nur einen Raum für die Feierlichkeiten zur Verfügung, sondern bieten direkt ein Rundum-Sorglos-Paket mit Essen, Getränken, Bedienung und Entertainment zur Verfügung. Hierbei ist jedoch mit deutlich höheren Kosten für die Hochzeit zu rechnen.

Wenn Sie nicht schon viele Monate vor Ihrer Trauung jede Menge Zeit in Planung und Vorbereitung investieren möchten oder können, ist ein Hochzeitsplaner in Dortmund Ihre ideale Anlaufstelle. Praktisch dabei ist, dass ein Hochzeitsplaner die Stadt Dortmund bestens kennt und Ihnen als Paar sowohl Locations für die Trauung als auch Eventlocations für die anschließende Feier vorschlagen kann. Außerdem gehört es zu den Aufgaben eines Weddingplaners, für ein Unterhaltungsprogramm zu sorgen, Ihnen einen Fotografen vorzuschlagen und alle wichtigen Abläufe an Ihrem ganz besonderen Tag zu organisieren.

Durch die Buchung eines Hochzeitsplaners oder einer Hochzeitsplanerin überlassen Sie die Verantwortung für einen reibungslosen Ablauf einem Profi und können sich selbst an Ihrem Hochzeitstag zurücklehnen und die vielen besonderen Augenblicke in vollen Zügen genießen.

Jetzt Kontakt aufnehmen